17 Feb

Angelschnur – Tipps für Zielfisch, Modell und Stärke

Welche Schnur für welchen Fisch? / Welche Schnurart? / Welche Schnurstärke?

Das sind drei Fragen mit denen sich viele Angler auseinandersetzen. In diesem Beitrag wollen wir Aufschluss darüber geben, was eine gute Angelschnur auszeichnet, welche Modelle man unterscheidet und welche für deinen Zielfisch geeignet ist.
.

Die Angelschnur ist das wichtigste Bindeglied zwischen Fisch und Angler.
.

Welche Schnur gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen geflochtener und monofiler Schnur. Eine geflochtene Schnur wird aus 4 – 10 Fäden verflochten. Eine monofile Schnur besteht dagegen aus einem Strang Kunststoff. Beide Optionen bieten dabei ihre eigenen Vorteile, die gleichzeitig als Nachteil der anderen gelten. Hier sind sie aufgelistet:
.

Vorteile Monofilschnur

Vorteile geflochtene Schnur

  • Abriebfester als Geflechtschnüre
  • Preiswerter als Geflecht
  • Dehnbar
  • Einfach zu knoten
  • Unterwasser weniger sichtbar
  • direkter Köderkontakt, da fast keine Dehnung
  • sehr hohe Tragkräfte
  • dünner bei gleicher Tragkraft
  • höhere Wurfweiten

.

Welche Angelschnur für welchen Fisch?

Bei der Schnurwahl für den jeweiligen Zielfisch ist folgendes zu beachten: Die Schnurstärke sollte immer so gering wie möglich für den Zielfisch gewählt werden und trotzdem Reserven für einen Ausnahmefisch bereithalten. Äußere Umstände (Beschaffenheit des Gewässers oder Angelstellen) können einen zusätzlichen Einfluss nehmen. Wer zum Beispiel vor einem Seerosenfeld oder einer Steinpackung angelt sollte auf stärkeres Material setzen.
.

.

Jeder Zielfisch hat einen anderen idealen Schnurdurchmesser bekommen, was nicht bedeutet, dass man für jede Fishart eine andere Schnur benötigt. Mit einer 0,30er Monofilschnur oder 0,15er Geflochtenen lässt sich bereits einiges abdecken.
.

Welche Schnur für welche Methode?

Wie oben bereits beschrieben sind bei den unterschiedlichen Zielfischen jeweils Monofil-, und Geflechtschnüre einsetzbar. Die Wahl hängt oft von der Angelmethode ab. In der nächsten Übersicht geben wir zu erkennen, welche Schnurart für die jeweilige Methode am besten geeignet ist.
.

.

Achtung: Es gibt teilweise Ausnahmesituationen, bei denen die andere Schnurart von Vorteil ist.
.

Infos zu Schnurdurchmessern und Tragkräften

Was ist nun entscheidend – Der Schnurdurchmesser oder die Tragkraft? Grundsätzlich geben wir zu bedenken, dass beide Werte für Angelgerätehersteller messbar sind bzw. messbar sein sollten. Wir selbst verfügen über eine sehr teure Zugmaschine, die Tragkräfte von Schnüren, Wirbeln und Snaps exakt misst. Genauso wie über Messgeräte, die den Durchmesser von Schnüren genau wiedergeben. In 2017 war Arndt Bünting von der Zeitschrift Fisch und Fang bei uns zu Besuch, um mit unseren Gerätschaften geflochtene Schnüre verschiedener Hersteller zu untersuchen. Er ist zu dem Ergebnis gekommen, dass andere Firmen vor allem im Durchmesser ihrer Schnüre teils deutlich mogeln.

Aber zurück zum eigentlichen Inhalt. Im Grunde genommen ist die Tragkraft einer Schnur kaum entscheidend. Man wird niemals beim normalen Hecht-, oder Zanderangeln eine Zugkraft von beispielsweise 9kg zustande bringen. Sehr viel entscheidender ist der Durchmesser. Beim Karpfenangeln zum Beispiel bestimmt weniger die Fischgröße diesen Wert als zu erwartende Hindernisse, Bäume oder Seerosen. Als Angler ist es wichtig, sich für einen Schnurdurchmesser bewusst zu entscheiden, statt zu akribisch auf die Tragkraft zu achten. Zu nicht messbaren Schnureigenschaften gehören z.B. noch die Knoten- sowie Zug- und Abriebfestigkeit, da diese von zu vielen unterschiedlichen Dingen beeinflusst werden. Vor allem beim Angeln merkt man, welche Modelle funktionieren und für ein tolles Erlebnis am Wasser sorgen und welche eben nicht.
.

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit. Weitere Informationen zu unseren Produkten findest du in unserem Katalog, den Sie online bestellen oder durchblättern können und auf unserer Website.
.

Michael sagt:

Toller Bericht! Kann dem ganzen nur zustimmen. Besonders interessant für mich das man auch beim Hecht Angeln eine Zugkraft von 9kg nicht erreicht. Dann kann ich ja noch dünner Angeln, womit ich besser werfen kann und weniger Wasser Widerstand habe.

Kleiner Tippfehler von euch bei den Stichpunkten der jeweiligen Schnur Vorteile

Petri und allzeit stramme Schnur

Marcus Parpard sagt:

Es ist auf den Verpackungen bei Meterspulen für Stahlvorfächer nur eine Tragkraft angegebenen,aber keine Angaben zum Durchmesser? Es wäre doch so sehr viel leichter die passenden Hülsen nachzukaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.